Psychoanalyse des Toreros

Es geht um den Vortrag, den der Schriftsteller Bernd Kessens gehalten hat, als er seinen neuen Roman “Die Angst des Stierkämpfers vor der Spitze des Horns” vorstellte.

Schreien Sie als Tierschützer nicht sofort entsetzt auf, denn in diesem kurzweiligen und fundierten Vortrag wird die spanische Kultur beleuchtet, zu dem der Stierkampf einen großen Beitrag beisteuert.
Das Interessanteste ist aber, nachzufragen, warum die Spanier dieses Ritual „Stierkampf“ pflegen und die Deutschen eher ablehnen, und dann landet man sehr schnell bei der Mythologie, beim Mythos, bei der Angst, bei dem früheren autoritären System. Und diese faszinierenden spanischen Phänomene werden von der  Psychologie überzeugend gedeutet.

„Ein sagenhafter Vortrag“, schrieb der Literaturzirkel OEM und weiter: „Wenn man nicht diese deutsche Ablehnung gegen das Abschlachten der Stiere im Blut hätte, würde man den Ritus Stierkampf hochschätzen und die Matadore lieben.“

„Wenn Sie Spanien besuchen und auf keinen Fall in den  Ballermann gehen, dann informieren Sie sich über den Roman “Die Angst des Stierkämpfers vor der Spitze des Horns” und das Hörbuch“, so der Germanist Franz Ostendorf.

 

Bei einer nächtlichen Autopanne traf der Autor vor einigen Jahren den Stierkämpfer Jesulin de Ubrique.
Als der Autor nicht glauben wollte, den berühmten Matador vor sich zu haben, riss der Stierkämpfer zum Beweis vor allen Gästen im Hotel sein Hemd hoch. Über den Bauch verlief eine lange, breite Narbe, gerissen von dem „rächenden Horn eines Stieres”.

Warum wird ein Mann wie Jesulin de Ubrique ein Stierkämpfer?

Warum wurde der berühmte Jüan Belmonte ein Stierkämpfer, und warum wurde er nicht ein Lehrer, ein Rinderzüchter oder ein Polizist?

Warum waren die Stierkampfarenen bis in die Zeit der Franco-Diktatur Sonntag für Sonntag bis auf den letzten Platz besetzt?

Warum springen viele Männer, die alltags im Büro sitzen, einmal im Jahr vor die Hörner der Stiere, wenn diese in den Straßen losgelassen werden? Warum kämpfen die spanischen Männer mit einem Stier und nicht mit einem Löwen oder einer Schlange?

Warum tanzten die Israeliten um das goldene Kalb, das in Wirklichkeit wohl ein Jungstier war?

Warum entführte Zeus in Gestalt eines Stieres Europa?